zum Brotkrümmelpfad

Springe direkt:

Hauptnavigation:

Schriftanpassung
 
A A A    |    Positionsanzeige: Sie sind hier:  Startseite  /  Patienten  /  Patientenorganisationen

Untermenü des Bereichs :

Inhalt:

Patientenorganisationen

Link öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster. Drucken
 

Unsere Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen

Frau in braunem Pullover vor einem Computer

Pfizer Österreich arbeitet mit Patientenorganisationen zusammen, um deren Programme und Aktivitäten zu unterstützen. Diese Unterstützung erfolgt zum Beispiel in Form von Spenden und Sponsoring und soll die Bemühungen zur Verbesserung der Gesundheit der Gemeinschaft sowie zur Gestaltung einer gesünderen Welt fördern.

Dank der Zusammenarbeit mit diesen Gruppen kann Pfizer die Bedürfnisse der Patienten besser verstehen und gezielter auf diese eingehen. Gleichzeitig kann das Unternehmen diese Organisationen in ihrer wichtigen Tätigkeit unterstützen.

Pfizer hat sich dem Grundsatz der Transparenz verschrieben, welche die Beteiligung des Unternehmens an Initiativen öffentlichen Interesses widerspiegeln.

Pfizer Österreich setzt diesen entscheidenden Schritt zur Veröffentlichung in Übereinstimmung mit dem EFPIA Kodex (EFPIA "Code of Practice for Relationships between the Pharmaceutical Industry and Patient Organisations") und dem Pharmig Verhaltenskodex (www.pharmig.at), die alle Mitgliedsunternehmen zur Offenlegung ihrer Unterstützungen an Patientenorganisationen verpflichten. Mit  01. April 2009 trat diese Regelung in Kraft und muss von den Mitgliedspharmafirmen, zu denen auch Pfizer gehört, halbjährlich veröffentlicht werden. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der EFPIA.

Es werden im Einzelnen die von jeder Organisation für die Gemeinschaft geleisteten Tätigkeiten beschrieben, welche Pfizer seit 2008 unterstützt hat. Die wiedergegebenen Informationen umfassen außerdem die von den Patientenorganisationen erhaltenen Beträge, und sie werden halbjährlich auf den neuesten Stand gebracht.

Unterstützungen 2014

 

Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation

www.rheumatologie.at

Die seit über 63 Jahren bestehende ÖGR will den Bereich der Rheumatologie traditionell als Ganzes sehen und fördern. Ein wichtiges Ziel ist die Aufmerksamkeit auf rheumatologische Erkrankungen, deren frühe Diagnose und rasche Therapie zu richten, da diese für Betroffene und die Gesellschaft schwerwiegende Auswirkungen haben.

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 2. Halbjahr 2014
Förderung der rheumatologischen Patientenbetreuung, Fortbildung und Forschung: € 1.400,-

 
 

Bundesverband kleinwüchsige Menschen und ihre Familien

www.bkmf.at

Der Verein will mit geeigneten Mitteln für ein besseres Verständnis für besondere Probleme von kleinwüchsigen Menschen (Kinder und Jugendlichen) der Öffentlichkeit gegenüber beitragen.

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 1. Halbjahr 2014
Unterstützung Jahrestreffen 2014: € 1.000,-

 
 

EURAG Bund der älteren Generation Europas

http://www.eurag.at

Unter dem Motto: „Gemeinsam sind wir stark“ fordert die Schmerzallianz, vertreten durch die EURAG, die Anerkennung des chronischen Schmerzes als eigenständige Krankheit, eine dem jeweiligen Krankheitszustand entsprechende Therapie für jeden Schmerzpatienten und die Einrichtung von speziellen (multidisziplinären und multimodalen) Schmerzzentren, die eine schnelle Diagnose mit einer auf den Patienten zugeschnittenen Therapie ermöglichen.

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 1. Halbjahr 2014
Unterstützung für die Plattform "Allianz Chronischer Schmerz Österreich" http://schmerz-allianz.at : € 500,-

 
 

Help4You Company

www.help4youcompany.at/

Die Help4You Company hat sich im Laufe der Zeit ein leistungsfähiges Rheumanetzwerk aufgebaut. Die Vereinigung hilft den erkrankten Menschen durch Information, Beratung und Behandlungsempfehlung wieder Lebensqualität zu bekommen.

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 1. Halbjahr 2014
Patientenaufklärung: € 5.000,-

 
 

Österreichische Rheumaliga

www.rheumaliga.at

Die vier Säulen der Rheumaliga: Vermittlung von Lebensfreude durch den Kontakt mit anderen Betroffenen in den Selbsthilfegruppen der Rheumaliga. Beratung und Hilfestellung von Betroffenen durch die Mitarbeiter der Rheumaliga. Verbesserung der Lebensqualität durch Informationstage der Rheumaliga. Weitergabe der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Therapiemethoden.

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 1. Halbjahr 2014
Unterstützung Vereinstätigkeit: € 5.600,-

 
 

Österreichische Hämophilie Gesellschaft

http://bluter.at

Die Österreichische Hämophilie Gesellschaft vertritt die Interessen und Anliegen mit angeborenen Blutgerinnungsstörungen in Österreich, sowie ihrer Angehörigen und ihrer medizinischen oder sozialen Betreuungspersonen.

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 1. Halbjahr 2014
Pfizer Sommercamp 2014: € 6.000,-

 
 

Österreichische Vereinigung Morbus Bechterew

http://bechterew.at/

Die Österreichische Vereinigung Morbus Bechterew ist eine ehrenamtlich tätige Selbsthilfevereinigung von Bechterew Patienten mit dem Ziel, die gemeinsamen Interessen zu wahren:

  • Freundschaftliche Beziehungen und den Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern zu vermitteln.
  • Die Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten und Organisationen des Sozial- und Gesundheitswesens zu pflegen.
  • Informationen über medizinische, sozial- und versicherungsrechtliche Fragen zu vermitteln.

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 1. Halbjahr 2014
Unterstützung Vereinstätigkeit: € 5.000,-

 
 

Österreichisches Jugendrotkreuz

www.jugendrotkreuz.at

Das Österreichische Jugendrotkreuz ist eine Teilorganisation des Österreichischen Roten Kreuzes. Ebenso wie das Rote Kreuz ist das ÖJRK eine unpolitische und überparteiliche Organisation, deren Aufgabe es ist, junge Menschen zu humanitärer Gesinnung und zu mitmenschlichem Verhalten hinzuführen sowie konkret Hilfe zu leisten. Das ÖJRK bietet ein umfassendes Leistungsangebot für LehrerInnen und SchülerInnen.

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 1. Halbjahr 2014
Unterstützung Rheumacamp für Kinder: € 16.000,-

 
 

Österreichische Schmerzgesellschaft

www.oesg.at

Die Österreichische Schmerzgesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, verstärkt mit Fachleuten und Laien über Schmerzentstehung und –therapie zu reden und Informationen auszutauschen sowie Richtlinien/Empfehlungen und Ratschläge weiterzugeben.

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 1. Halbjahr 2014
Druckkosten für Schmerznachrichten: € 850,-

 
 

SHG Rheumalis

www.rheumalis.org

Die Tätigkeit der SHG dient der Unterstützung von rheumakranken Kindern und Jugendlichen, deren Familienangehörigen und Betreuern und ist insbesondere darauf ausgerichtet, kranke Menschen zu unterstützen und Hilfe in Notfällen zu leisten.    

Finanzielle Unterstützung durch Pfizer Österreich im 1. Halbjahr 2014
Unterstützung Vereinstätigkeit: € 10.000,-

 
zum Seitenanfang  Pfeil nach oben
 

Weiterführende Infos


EFPIA


www.efpia.eu

Erfahren Sie mehr über den europäischen Verband der Pharmazeutischen Industrie.

Lesen Sie mehr
 

Link Tipps

 
 
zum Seitenanfang  Pfeil nach oben