Inhaltsbereich überspringen

Textbeschreibung: Don't Smoke - Darum geht's auch ohne Rauch

Prof. Dr. Robin Rumler und Prof. Dr. Thomas Szekeres 

Hinter mir eine Tabakwerbung.

Wir sind aber in einem Lokal, in dem Rauchen verboten ist.

Gott-sei-Dank.

Ist gut so.

Hier aber nicht überall.

In vielen Lokalen ist es noch möglich, aber das Nichtraucher-Schutz-Gesetz ist leider noch nicht umgesetzt.

Wenn man zurückdenkt, durfte man zum Beispiel früher in der Eisenbahn - im Zug rauchen.

Ich erinner mich noch gut: Das kleine Schild „Raucher - Nichtraucher“ - heute Geschichte.

Schau, ich hab noch was mitgebracht: Ich war sogar Flugbegleiter während meinem Studium, während wir zwei Medizin studiert haben.

Damals durfte man im Flugzeug rauchen.

Es hat überall nach Rauch gerochen und ich hab mir in der Funktion damals gedacht:

Hoffentlich brennt sonst nix.

Heute ist selbstverständlich, dass im Flugzeug nicht geraucht wird.

Ich kann dir sagen, es war eine lustige Zeit, aber auf das Rauchen hätt ich wirklich verzichten können.

Und in der Öffentlichkeit, im Shopping Center, durfte man überall rauchen.

Das ist Gott-sei-Dank auch vorbei und es stört auch nicht wirklich.

Deshalb sollte man auch in der Gastronomie ein generelles Rauchverbot einführen.

Deswegen appellieren wir an Sie, in der ersten Oktoberwoche das Don't Smoke-Volksbegehren zu unterschreiben - für ein Rauchverbot in der Gastronomie.

Für die Gäste und für die Mitarbeiter.

Don’t Smoke – erste Oktoberwoche.

Wir sehen uns!