Inhaltsbereich überspringen

Was im Volksmund als Rheuma bezeichnet wird, ist ein Überbegriff für mehr als 400 verschiedene Erkrankungen des Bewegungsapparats, die nicht durch eine Verletzung oder durch Tumore entstanden sind.1 Rheumatische Erkrankungen treten keineswegs nur im höheren Alter auf. Und auch wenn sich die Erkrankungen in ihren Symptomen, Diagnosemethoden und Therapien voneinander unterscheiden: schmerzhaft sind sie alle. Daher müssen unklare Schmerzen in den Gelenken, aber auch Schwellungen und Gelenkssteifigkeit ernst genommen werden und immer Anlass sein, den Arzt, die Ärztin aufzusuchen.

Rheumatische Erkankungen lassen sich grob in drei Gruppen unterteilen:

Entzündlich rheumatische Erkrankungen

Entzündlich rheumatische Erkrankungen

Zu den entzündlich rheumatischen Erkrankungen gehören u.a. rheumatoide Arthritis (RA), Morbus Bechterew, Psoriasis Arthritis, Polymyalgia rheumatica, die Kollagenosen (entzündliche Bindegewebserkrankungen) und Vaskulitiden (entzündliche Gefäßerkrankungen). Typisch für entzündlich rheumatische Erkrankungen ist der schubweise Verlauf. Die rheumatoide Arthritis ist die häufigste entzündlich rheumatische Erkrankung: Sie kann in jedem Lebensalter auftreten und betrifft besonders Frauen zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr.2

Degenerativ rheumatische Erkrankungen

Degenerativ rheumatische Erkrankungen entstehen durch Abnützung der Gelenke. Dazu gehören Arthrosen (Gelenksveränderungen) oder Spondylosen (Veränderung an der Wirbelsäule), aber auch die Osteoporose, der „Knochenschwund".

Weichteilrheumatismus

Weichteilrheumatismus

Zum Weichteilrheumatismus gehören entzündliche und nicht entzündliche Erkrankungen von weichem Gewebe wie Unterhautfettgewebe, Sehnen oder Muskeln. Die häufigste weichteilrheumatische Erkrankung ist die Fibromyalgie.

Teilbereiche der Rheumatologie

Christl Mühlberger riecht an Blumen

Rheumatoide Arthritis 

Christl Mühlberger ist eine lebenslustige Gastwirtin, die mit ihrer Familie eine Alm in Tirol bewirtschaftet. Doch was viele Gäste ihr nicht ansehen: Sie leidet seit über 20 Jahren unter rheumatoider Arthritis. Es fing mit Schmerzen im kleinen Zeh an, die bald auch in anderen Gelenken auftraten, wie den Knien und Schultern. Das machte ihr die Bewirtschaftung der Alm fast unmöglich.

Mehr erfahren
Bild von einem Jungen auf einer Wiese, der vor einem Segelflugzeug steht

Juvenile idiopathische Arthritis

Mit nur zwölf Jahren wurde Mathias Vizelandesmeister im Modellflug. Inspiriert durch seine Erfolge und mit hartem Training gelang es ihm, als einem der Jüngsten, den Segelflugschein zu machen. Endlich konnte er alleine fliegen. Mathias hat Juvenile Idiopathische Arthritis (JIA) und geht an die Öffentlichkeit, um anderen Betroffenen Mut zu machen.

Mehr erfahren
Bild von einem Mann, der sich an einen Zaun lehnt

Psoriasis-Arthritis

Willi Pospischil ist leitender Angestellter bei einem Schankanlagenhersteller in Schwechat bei Wien. Er war 38 Jahre alt, als 1997 sein Leidensweg begann. Willi litt unter starken Schmerzen. Sämtliche Untersuchungen blieben ohne Befund. Erst sechs Jahre später, nach einem langen Anamnesegespräch und gezielten Untersuchungen stand die Diagnose fest: Psoriasis-Arthritis.

Mehr erfahren

Bewegung und Training bei Rheuma

Ausführliche Beschreibung gezielter Kraftübungen bei rheumatischen Erkrankungen.

Patientenorganisationen und andere gemeinnützige Einrichtungen

Logo Österreichische Rheumaliga

Österreichische Rheumaliga (ÖRL)

Die Österreichische Rheumaliga ist eine österreichweite neutrale und ehrenamtlich geführte Selbsthilfeorganisation. Der Verein setzt sich für die Interessen der Menschen mit Muskel-Skelett-Erkrankungen, ob jung oder junggeblieben, sowie deren Angehörigen ein.  Die Organisation arbeitet eng mit medizinischen Fachkräften und Therapeut*innen zusammen. Die ÖRL setzt sich für Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung von rheumatischen Erkrankungen in der Öffentlichkeit ein.

Mehr erfahren
Logo der österreichischen Vereinigung Morbus Bechterew

Österreichische Vereinigung Morbus Bechterew (ÖVMB)

Die Österreichische Vereinigung Morbus Bechterew ist eine rein ehrenamtlich agierende Selbsthilfeorganisation mit dem Ziel, Betroffenen das tägliche Leben zu erleichtern. Die ÖVMB ist österreichweit vertreten und hat in jedem Bundesland eine Landesstelle. Betroffene werden unter anderem mit Bewegung, Beratung und Begegnung unterstützt.

Mehr erfahren
Logo Rheumalis

Rheumalis

Rheumalis setzt sich für an Rheuma erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, sowie deren Angehörige ein. Die ausschließlich über Spenden finanzierte Selbsthilfeorganisation bietet Kompetenz, Rat und Hilfe und arbeitet eng mit Ärzt*innen und Therapeut*innen zusammen. Als jährliches Highlight veranstaltet RHEUMALIS eine Therapiewoche in Kärnten, auf der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Rheuma gemeinsam mit ihren Familien andere Betroffene kennen lernen können und gleichzeitig viel über den Umgang mit der Erkrankung lernen.

Mehr erfahren

Broschüren und weitere Informationen

1 Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie & Rehabilitiation, www.rheumatologie.at/patienten/was_ist_rheuma/ (Letzter Zugriff: 13. Juli 2021)
2 Österreichische Rheumaliga, www.rheumaliga.at/rheuma-information/krankheitsbilder/ (Letzter Zugriff: 13. Juli 2021)

PP-PFE-AUT-1005/08.2021